Die richtige Matratze finden

Allen Sattler Matratzen ist gemein, dass sie aufgrund Ihrer äußerst punktgenauen Anpassungsfähigkeit und hohen Tragkraft für jedes Gewicht und jede Körperform einen optimalen Liegekomfort bieten. Jede Matratze besteht im Kern aus einem genestelten Federkern mit thermisch vergüteten und in Kaliko Baumwolltaschen eingenähten Zylinderfedern. Worin sich die Matratzen darüber hinaus unterscheiden und welche für wen die Richtige ist, das lesen Sie folgend.  

 

Aufbau/Matratze
Federkern
Abdeckung
Tragkraft
Punktelastizität
Liegekomfort
Feuchtregulierung
Wärmeausgleich
Zielgruppe
Für Bettenart
Preis
Vivaldi
840 Federn/m2
(2 Lagen)
2.200g Schafwolle
2.200g Rosshaar
200g Bambus
Bis 140kg
Für höchste Ansprüche
Auch sehr hohes Gewicht
Auch bei stark Schwitzen
Lattenrost
Boxspringbett
Nicht verstellbar
Ab 2.090€
Rossini
420 Federn/m2
2.200gr Schafwolle
1.200gr Rosshaar
200gr Bambus
Bis 120kg
Für sehr hohe Ansprüche
Auch für hohes Gewicht
Auch bei stark Schwitzen
Lattenrost
Boxspringbett
Nicht verstellbar
Ab 1.690€
Haydn
420 Federn/m2
1.200gr Kashmir
2.200gr Schafwolle
Bis 120kg
Für sehr hohe Ansprüche
Auch für hohes Gewicht
Auch bei leicht Schwitzen
Lattenrost
Boxspringbett
Nicht verstellbar
Ab 1.250€
Chopin
420 Federn/m2
1.200gr Kashmir
25mm Naturlatex
1.000gr Schafwolle
Bis 100kg
Für hohe Ansprüche
Bis mittelhohes Gewicht
Auch bei leicht Schwitzen
Lattenrost
Boxspringbett
Verstellbar
Ab 1.550€

 

Die Matratzen im Einzelnen

1. Sattler Matratze Vivaldi

Die Stradivari unter den Matratzen. Einmaliger Liegekomfort dank zweier übereinander liegender Federkerne, die Ihr Gewicht körperpunktgenau unterstützen. Abgedeckt mit einer dicken, ebenfalls punktelastischen und tragfähigen Rosshaar-Schicht vom Schweif. Sowie zwei Schichten feinster englischer Schafwolle, die neben dem sanften Liegegefühl für ein behagliches Schlafklima sorgen – im Winter nicht zu kalt, im Sommer nicht zu warm, sondern immer genau richtig.

Wir empfehlen die Vivaldi Matratze Personen, die sich mit nichts weniger als den allerbesten Liegekomfort zufrieden geben. Aufgrund der hygienischen Bambus-Schicht ebenso Personen, die stärker schwitzen. Aufgrund des doppelten Federkerns zudem Personen mit etwas mehr Körperfülle, da die beiden Federkerne auch ein hohes Gewicht optimal abfangen. Weil beide Federkerne zusammen genommen ein klassisches Boxspringbett imitieren (ein Federkern in der Matratze, einer in der Box) ist es nicht zwingend notwendig, die Matratze durch Lattenrost oder Boxspring zu unterfedern.

 

2. Sattler Matratze Rossini

Die Rossini Matratze ist genauso aufgebaut wie die Vivaldi. Der einzige Unterschied ist, dass nicht ein doppelter Federkern, sondern ein  einfacher verbaut ist. Ansonsten bietet die Matratze einen ähnlich hohen Liegekomfort und überzeugt dank Rosshaar-, Schafwolle- und Bambus-Schichten ebenso durch ein großartiges Klima- und Feuchtigkeitsmanagement.

Wir empfehlen die Rossini Matratze Personen mit sehr hohen Ansprüchen an den Liege- und Klimakomfort. Die Matratze ist ideal, um sie auf ein Lattenrost oder Boxspring zu legen. Die Tragkraft ist dank Federkern und Rosshaar enorm, wer zu sehr hohem Übergewicht neigt, sollte dennoch die Vivaldi Matratze bevorzugen.

 

3. Sattler Matratze Haydn

Der Federkern sowie die Schafwoll-Schichten sind identisch mit der Rossini Matratze. Die Matratze bietet daher ebenso einen herausragenden Schlafkomfort sowie ein sehr gutes Feuchtigkeitsmanagement. Statt Rosshaar wird das etwas günstigere Kaschmirhaar verwendet, welches ein sanftes gemütliches Liegegefühl begünstigt.

Wir empfehlen die Haydn Matratze Personen mit hohen Ansprüchen an den Liege- und Klimakomfort. Sie liegen gemütlich weich gebettet und werden dennoch optimal getragen. Personen, die stark schwitzen, sollten eher auf die Rossini Matratze ausweichen, Personen mit hohem Übergewicht auf die Vivaldi.

 

4. Sattler Matratze Chopin

Die Chopin Matratze wurde eigens für (elektrisch) verstellbare Betten mit Boxspring oder Lattenrost konzipiert. Anders als bei den anderen Matratzen werden die einzelnen Federn nicht genestelt (eng zu einem Nest zusammengestellt), sondern stehen in Reihe, so dass sich die Matratze verstellen lässt, ohne dass die Federn miteinander verhaken. Der Liege- und Klimakomfort ist vergleichbar mit der Haydn Matratze, wobei statt der unteren Schicht Schafwolle Naturlatex verwendet wird, welches sich einerseits gut verstellen lässt und andererseits ein punktelastisches, flexibles Liegegefühl begünstigt.

Die Chopin Matratze empfehlen wir Personen mit hohen Komfortansprüchen, die eine Matratze für ein (elektrisch) verstellbares Bett benötigen.