× Sattler Bedding verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Alle Sattler Matratzen werden in einer englischen Manufaktur in ca. 20 Arbeitsstunden pro Matratze in akribischer Feinarbeit von Hand hergestellt. Die Manufaktur steht in langer Fertigungstradition und ist unter anderem Mitglied in dem renommierten Handelsorden „Guild of Master Craftsmen“.

Matratzen Herstellung

Folgend bieten wir Ihnen Einblicke in den Herstellungsprozess

Nestelung der Zylinderfedern

Die Zylinderfedern werden in Baumwolltaschen eingenäht und anschließend von Hand genestelt, also eng aneinander zu einem flexiblen Verbund zusammengestellt. Der Federkern wird anschließend in die Matratzenhülle eingesetzt.

Matratze Federkern

Einlage der Rosshaar-Abdeckung

Bei den Sattler Matratzen wird der Federkern entweder mit Rosshaar vom Schweif oder mit Kaschmir von der Ziege abgedeckt. Rosshaar gehört zu den edelsten aller Schlafmaterialien. Es hat eine hohe Tragkraft, ist enorm flexibel und feuchtigkeitsregulierend. Kaschmir verfügt über ähnliche Eigenschaften und ist minimal weicher und wärmer.

Matratze Rosshhaar

Einlage der Schafwoll-Schichten

Über das Rosshaar wird englische Schafwolle gelegt. Zumeist sogar zwei Schichten: Eine untere mit gekämmter und fester Schafwolle für eine gute Tragkraft und eine obere ungekämmte und lockere für ein gemütliches Liegegefühl. Schafwolle besitzt sehr gute klimaregulierende Eigenschaften: Im Sommer hält es trocken und im Winter ist es gemütlich warm.

matratze schafwolle

Mehrere Naturschichten sorgen für das perfekte Liegefühl

Insgesamt werden viele einzelne Schichten übereinandergelegt, die hinsichtlich ihrer Liege- und Klimaeigenschaften perfekt harmonieren und im Verbund zu einem guten Schlaf in natürlicher, klimaregulierter Atmosphäre beitragen.

Matratzen Schicht

Stitching vom Matratzenbezug

Wie es sich für eine natürliche Matratze gehört, werden die einzelnen Schichten nicht dauerhaft verklebt, sondern miteinander vernäht. Hierfür werden Unter- und Oberbezug mit einer langen Nadel durchstochen, so dass auf der Liegefläche das typische Wellenmuster entsteht.

Matratze Bezug


Gerne beraten wir Sie persönlich!

Alexander Sidelnikow steht Ihnen mit seinem Team gerne zur Verfügung, um Ihre Fragen zu den Sattler Matratzen und Betten zu beantworten.

Tel.: +49 521 - 430 604 30
E-Mail: info@sattler-bedding.de